Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Heute
Willkommen im Citroen SM Deutschland Forum.
Die Nutzung dieses Forum ist kostenlos und die meisten Bereiche sind wie auch auf unserer Clubseite frei einzusehen. Andere Bereiche sind Club-Membern vorbehalten. Sie können mit Ihrer Clubmitgliedschaft Zutritt zu vielen zusätzlichen Informationen erhalten und beim Clubeigenen Teileservice zu günstigeren Konditionen Teile einkaufen.
Euer Citroen SM Club Deutschland.
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frage

Benzinpumpe Vergaser / Fördermenge 19 Mai 2024 22:36 #1

Hallo Holger,

danke!

Synchronisiert waren sie noch sehr gut, das geht ganz ok mit dem Synchrometer. 

Das Problem ist, pro Zylinder einzeln zu wissen, welches Gemisch man hat, und welches für den jeweiligen Zylinder in seinem Verschleißzustand perfekt ist. Ich kenne keine Methode, abgesehen vielleicht davon, in jedem Krümmer - Ausgangsrohr eine Mutter für eine Lambdasonde einzubringen, und alle der Reihe nach durchzugehen. Aber das ist sau viel Arbeit, die Krümmer raus und rein, und Platz haste da auch keinen, und eigentlich wird das auch noch zu dicht am Brennraum sein / zu heiß für die Sonde. An sich müsste die nach unten an den Boden / aber da ist auch kein Platz.

Am Jaguar XK - Motor ist das alles einfacher. Steht senkrecht, kommste von oben gut dran, ist lange nicht so pingelig wie unsere Diva hier. 

Schöne Grüße,

Carsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Benzinpumpe Vergaser / Fördermenge 19 Mai 2024 21:25 #2

Hey Carsten,
ich haben noch den Unterdruck-Synchronisator, wenn Du Dich erinnerst.
Wenn es helfen könnte, kanst Du den gern ausleihen.

Viele Grüße Holger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Benzinpumpe Vergaser / Fördermenge 19 Mai 2024 09:42 #3

Moin,

ich kann tatsächlich wohl etwas Entwarnung geben. Nach 3h dauernder Grundeinstellung der Vergaser hab ich jetzt mit Felix zusammen ein ganz vertretbares Fahrverhalten hinbekommen.

Nach dem ganzen Synchrokram haben wir mehrere Versuche gemacht, über abfallende Drehzahl oder Auspuffsound die Leerlaufschrauben zu justieren. Ging alles nicht, vielleicht bin ich zu untalentiert dafür. Mit Colortune ging es dann, aber da bleiben auch paar Fragen offen - welcher Blauton ist richtig, und die hinteren beiden Kerzen sind trotz Spiegel an sich nicht richtig sichtbar. Wir haben jetzt ein Blau Richtung Orange, etwas fettes Blau angenommen. Ich wusste noch, dass pur Blau zu mager war, dann gibts Auspuffknallen.

Immerhin gibts jetzt saubere Übergänge, und Aussetzer nur noch, wenn man von sehr weit unten im 4. oder 5. hochdrehen will. Aber man merkt auch, das das obenrum doch weniger Schub ist als vorher. Vermutlich ist der vorher obenrum deutlich in der Überfettung gelaufen, was langfristig für den Motor nicht gut ist, aber etwas brachial schön war das schon. Der hat auf nasser Strasse im 3. Gang hang hoch bei 70 kurz die Vorderräder durchgedreht. Mag Aquaplaning in Pfützen gewesen sein, aber ich hab nen Zeugen ;-), der Wahnsinn wars.

Einen Fehler von vor xx Jahren haben auch noch entdeckt, eine Leerlaufschraubenfeder war wohl aus einem Kugelschreiber. Da hier noch ein 3 Liter Vergaser Set rumsteht, war das aber sehr schnell erledigt.

Insgesamt sind alle Leerlaufschrauben jetzt so um etwa 1.75 Umdrehungen raus. 

Also, Zwischenfazit,
- das Strömungsverhalten ändert sich bei Luftfilterumbau massiv, ohne Grundeinstellung geht da nix
- der Motor läuft insgesamt kälter / ist „1/4 weiß“ bei Wassertemperatur nicht etwas zu niedrig ? Anderes Thermostat ? Aktuell öffnet es bei 82 Grad, grad getestet.
- ich kenne immer noch keine Methode, jeden Zylinder einzeln vernünftig einzustellen. Ohne Colortune geht nix. Geht was anderes besser ? Breitband Lambda im Sammelauspuff, kann das gehen ? Dreht man da nicht ggf. eine magerer während die anderen 2 viel zu fett das Ergebnis verfälschen ? Man müsdte also immer alle 3 drehen, identisch weit, aber was ist der Startwert / effektiv die Frage „welches Blau passt“ ?

Weitere Einstellfahrten folgen- man könnte jetzt alle 6 mal um Schraubendreherbreite versuchen zu verdrehen…aber es ist echt mühsam.

Carsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Carsten.

Benzinpumpe Vergaser / Fördermeng 18 Mai 2024 22:25 #4

P.S. Dein Auto schielt furchtbar…
Carsten
Ja, sah eine Zeitlang blöd aus. Die gebrauchten Leitungen sind schnell kaputtgegangen. Derzeit ausgehängt, Lampen bewegungslos gerade… Leitungen NEU aus den Niederlanden sind schon da, waren ganz billig 

Die Theorie mit den Ansaugtrompeten beim IE klingt nicht uninteressant. Die Teile habe ich auch rumliegen. Andere Vergaser auch, andere Zündsteuergeräte, andere Nockenwellen… da kann ich mich langsam mal durchprobieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von MaTHias.

Benzinpumpe Vergaser / Fördermeng 18 Mai 2024 04:55 #5

P.S. Dein Auto schielt furchtbar…
Carsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Benzinpumpe Vergaser / Fördermeng 18 Mai 2024 04:53 #6

Moin,
Dieses Setup ist noch etwas extremer als meins, weil bei mir die iE Trompeten ja vorn iE dünner als hinten am Ausgang zur Box sind. Das ist effektiv eine Luftmengenbegrenzung, die die da gebaut haben, warum auch immer man das brauchte. Das war bestimmt nicht nur Optik.

Ich hab so die Vermutung, dass die normale Lösung durch den anderen Luftansaug Unterdruck sich automatisch mehr Sprit aus den Düsen mitschnüffelt, als es hier der Fall ist. Weniger Ansaug- Unterdruck = weniger Sprit. Nur in den Situationen, wo dann irgendwann die Flussgeschwindigkeit zur Spritmenge passt, die mitgerissen wird, da gehts dann richtig ab.

Heißt, einfach viel mehr Luft bereitstellen, ist gut bei hoher Flußgeschwindigkeit, aber halt blöd untenrum. Hätte man eine gesteuerte Einspritzung, könnte man per Menge über Lambdasonde und Gaspedalsensor etc. die Menge Sprit nachjustieren, aber bei Vergasern geht das so ja nicht.

Und ein RAM Air Setup, das auch noch Staudruck- bezogen arbeitet, macht es mutmaßlich nicht einfacher. Rennt obenrum noch irrer, aber dafür passt unten nix mehr.

Was tun ? Man könnte sich ranexperimentieren. Und hoffen, das man einen Kompromiss hinkriegt, mit den Vergasergehäusen, die man hat.

Ich hab schon versucht, mal ohne die Luftrohre zu fahren. Mein Vollgas- Mangel- Problem blieb, aber da bin ich ja bzgl. Spritmenge / min evtl. noch nicht weiter.

Mir fällt nur eine Lambda Breitbandsonde ein. Und dann Theorie der Weber Vergaser verstehen, was bringt in welchem Drehzahlbereich welche Düse und welcher Venturi- Trichter. Ggf. kann man die Sonde hinter einen der 6 Kumpels setzen, und dann nur an dem suchen, dann kauft man nicht alle Kleinteile immer gleich im Sixpack. Bis der dann gut läuft, und dann halt noch mal 5 von allem.

Leider scheint es hier keinen einfachen Weg zu geben… hier für 209 Euro: vermutlich kauf ich das mal und versuch den Weg:

stw-solutions.de/products/universal-oldt...ent-inkl-bosch-sonde

und 

deporacingcy.com/wp-content/uploads/2020...-output-52772LED.pdf

Schöne Grüße,

Carsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Carsten.

Benzinpumpe Vergaser / Fördermeng 17 Mai 2024 21:54 #7

Wir haben hier um die Ecke einen kleine Motorsport-Laden, der mach seit über 25 Jahren Alpines als Rennfahrzeuge fertig mit eigenem Prüfstand, wurde mir empfohlen. Könnte sicher auch den 114 sinnvoll einstellen. War aber schon am Telefon komisch, deswegen bin ich dann bisher nicht hin…

IE Luftblech modifiziert, Airbox Indy modifiziert, Merak Luftfilter:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von MaTHias.

Benzinpumpe Vergaser / Fördermenge 17 Mai 2024 21:42 #8

Moin,
Unterschiedliche Pumpen 2.7 vs 3.0 wären mir nicht bekannt. Dazu hab ich nie etwas gelesen, in all den Jahren nicht.

Aber untenrum Ruckeln ist eher nicht zu mager aus Spritmangel, oder ? Obenrum, Vollast, dann ja.

Analytisch wäre, sich ne Breitband Lambda Meßtechnik zu besorgen und probezufahren. Dann rausfinden, in welchem Drehzahlbereich er zu mager wird, und da gezielt Düsen tauschen.

Oder Termin bei IOZ buchen, abstimmen lassen auf Prüfstand. Ist halt teuer…. Sonst hätte ich das schonmal gemacht.

Zum Luftfilter - ich hab jetzt das iE Leitblech überm Kühler plus Trompeten plus Pappschläuche in Merak Sammler drin, mit leicht geändertem Ölfüllrohr und KW- Gehäuse- Entlüftung. Volker Hammes hat das auch so, soweit ich weiß, evtl. ruf ich ihn dazu mal an. Wenn er dichter dran wäre, würd ich da mal vorbeifahren. Vielleicht fährt er eine andere Düsenbestückung ?

Schöne Grüße,
Carsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Carsten.

Benzinpumpe Vergaser / Fördermenge 17 Mai 2024 21:35 #9

Ich hänge mich an die Frage mal an: mein 3,0 l Vergaser hat im unteren Drehzahlbereich beim Beschleunigen immer noch deutliche Probleme, Rucken usw. Von verschiedenen Seiten bekam ich die Aussage ‚der kriegt zu wenig Sprit!‘ Mehrfache Einstellversuche der Vergaser Haben nicht viel Besserung gebracht.
Über 3000 rennt er saumäßig los. 200 km/h lockerst mit 3/4 Gaspedal. Schneller habe ich mich nicht getraut. Verbaut ist die Spritpumpe vom 2,7 Vegaser. Hatte der 3,0 Motor eine andere Spritpumpe? Welche Spritpumpe(-n) wurden im Merak/SS verbaut?
Freue mich auch über Ideen/Hinweise.

Mathias

P. S. Entsprechender Luftfilter mit 25% mehr Einlass als der Standard-SM-Rüssel hat schon ebenfalls einen deutlichen Unterschied gemacht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von MaTHias.

Benzinpumpe Vergaser / Fördermenge 17 Mai 2024 21:21 #10

Moin,

mein 3.0 macht bei Vollgasfahrten Aussetzer. Hatte ich schonmal, damals war die Ursache loser Tankrost unten in der Pumpe. Damals hatte ich den Papierstapel Filter gegen einen modernen getauscht, heute war Kontrolle. Hm, da war alles ok, keine Brösel.

Morgen guck ich mal nach der Tankansaugung, aber insgesamt würde ich schon sagen wollen, vorn kommt es etwas dünne an.

Gibt es eine definierte Fördermenge, so in l/ min. oder muss man den Druck messen, 0.33bar im Leerlauf des Motors, und wenn der da ist, sagt man, der Volumenstrom passt dann schon ?

Ich hab sonst noch schnell die Beschleunigerdüsen angeguckt, beim Gasgeben kommt es aus allen 6 gut raus. Daran können Aussetzer / Ruckeln also eher nicht liegen, es sei denn, das Biest braucht noch mehr Zündstoff. Eins jedenfalls ist mal klar, so gerannt wie mit der neuen Luftfilter- Situation ist das Rennsofa noch nie. Sobald der über 4500 ins Drehen kommt, und grad genug Kraftstoff kriegt, geht es sehr zügig vorwärts, aber nach paar 100m wirds ruckelig, oder kurz vom Gas, erneut schnell Vollgas / ist dann nicht mehr. 300m ruhig fahren, dann geht Vollgas wieder. Daher meine Denke, Schwimmerkammern leergesoffen. Aber er geht halt auch echt wie Harry im Moment.

I love my 3 Liter…

Schöne Grüße,

Carsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Carsten.
  • Seite:
  • 1