Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
23 Dez 2023
Allen Freunden, Lesern und Unterstützern dieses Forums wünschen wir ein strahlendes Weihnachtsfest, umgeben von Liebe und Wärme, sowie einen sanften Übergang in das neue Jahr. Möge 2024 uns viele unvergessliche Momente schenken und uns mit positiven Überraschungen überschütten.
Frohe Weihnachten und einen zauberhaften Start ins neue Jahr!
Euer Citroen SM Club Deutschland.
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Frage

Subject 02 Aug 2013 16:33 #1

Auch die 2,2 Liter mit 170 / 172 PS gehören offiziell zur Ford Duratorq - Familie, basieren aber auf dem PSA DW12 Triebwerk. Nach meiner Kenntnis werden / wurden die 2,2 Liter mit Turboaufladung seit 2005 nur in Dagenham gebaut.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 02 Aug 2013 16:09 #2

Nein, ist noch einer mit dem 2,2er Diesel. Soweit ich weiß, ist dieser Motor noch originale Franzosentechnik?

180tkm ohne große Probleme, 9x länger als bei Audi?

"Vorsprung durch Technik", sage ich da nur.

:D

Gruß,
Ekki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 02 Aug 2013 15:15 #3

Wenn's ein 607er mit 2,7 l Diesel mit Doppelturboaufladung ist, dann kommt der Motor aus England, und zwar aus der Ford Fabrik in Dagenham.

Und dieser Motor ist nun im Vergleich zu irgendwelchen VW/Audi Rumpelkisten wirklich allererste Sahne. Jaguar S-Type, XF, XJ, Range Rover, Land Rover, Citroen C 5 und C 6, Peugeot 407 und 607 - Fahrer wissen wovon ich rede.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 02 Aug 2013 14:37 #4

Andy postete
Mein A6 ruckelt schon wieder, schätze, nächster Turbo bald fällig. So alle 20000km anscheinend.

Andreas

Bist Du Dir sicher, dass die Turbos wirklich kaputt sind?

Bei dem Peugeot 607 meines Bruders gab es laut Werkstatt auch angeblich "kaputten" Turbo nach 120,000km. Wagen fuhr nicht mehr schneller also 180. Er hat eine andere Werkstatt aufgesucht, Turbo war nicht kaputt (war irgendwas anderes) und der 607 fährt immernoch ohne Turboschaden (mittlerweile 180tkm).

Also wenn sogar PSA Turbos so lange halten, dann kann der Audi / VW Kram doch nicht so ein Müll sein?

Oder sind die echt schon so viel schlechter als die Franzosen?


Gruß,
Ekki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 02 Aug 2013 10:26 #5

AHA, ausser SM sind hier mehrere Katzenfreunde unterwegs.
Gestern mit XJS V12 BAB; das reine Vergnügen!
:-)

Ulli
  • name

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 02 Aug 2013 08:49 #6

P.Biehl postete
Deshalb fahre ich im Alltag Jaguar: Die leben von ihrem schlechten Ruf aus den 70ern, sind entsprechend günstig und haben mittlerweile qualitativ echt wieder was druff! Umgekehrt wie Merdecess eben.

Grüsse

So mach ich das auch. Der XK8 ist bei dem monentanen Wetter eine echte Bereicherung. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 01 Aug 2013 20:44 #7

Eben nimmer!

Das Einzige mit Zollschrauben soll nach wie vor das Diff sein, weil baugleich seit der Merovingerzeit und unkaputtbar. Das habe ich aber noch nicht überprüft...

Der Rest torxt metrisch rum...
Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 01 Aug 2013 20:38 #8

Und? Immer noch linksdrehende zölliche Schrauben?

M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 01 Aug 2013 17:00 #9

Deshalb fahre ich im Alltag Jaguar: Die leben von ihrem schlechten Ruf aus den 70ern, sind entsprechend günstig und haben mittlerweile qualitativ echt wieder was druff! Umgekehrt wie Merdecess eben.

Grüsse
Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 01 Aug 2013 13:55 #10

SOEG postete
Ich war neulich mit dem TT beim TÜV. Es tropfte das Motoroel nur so heraus. Ich musste nachher meine Garage mit dem Hochdruckreiniger behandeln.

Vor circa 1000 km war der TT zur Inspektion bei AUDI. Da muss wohl die Ablassschraube verkantet reingedreht worden sein.

So geht's halt auch mal.

Die Schadensquote nach Werkstattinspektionen sind immer sehr hoch. Achtung SPEZIALISTEN am Werk!!!!!!!!! Vor allem die mit Schlepptop und weißem Kittel- saugefährlich!

Mein A6 ruckelt schon wieder, schätze, nächster Turbo bald fällig. So alle 20000km anscheinend. Audi hat garnicht goutiert, dass ich ihnen eine neue Erfindung angetragen hatte, nämlich in der Beifahrertüre ein Magazin mit 4 Turboeinheiten anzulegen, die dann nach Bedarf auf Schienen vor der Spritzwand an den Motor geführt werden. Die verbrauchten Turbos dann einfach weiter auf Schienen in die Fahrtertüre. Nachladen und Leeren dann in der Inspektion.

Das neue Auto für meine Frau wurde somit kein Audi, kein VW. Premiumscheisse brauch ich nicht. Ist ein Mazda geworden (Mein Auto zerstört deutsche Arbeitsplätze). Wer Scheisse liefert, hält halt keine Kunden. Oder: Wenn das Design gut ist aber die Qualität unzuverlässig, fresse ich das, wenn ich einen Preis wie bei Citroen habe, aber nicht bei Audi Premium- Preisen.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 01 Aug 2013 13:16 #11

Achwas, es weiß doch jeder TÜV-Prüfer:

Ein TT, der nicht tropft, ist leer!

oder, Moment mal, war das doch ein anderes Auto?!?

Egal!

:D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 01 Aug 2013 12:54 #12

Ich war neulich mit dem TT beim TÜV. Es tropfte das Motoroel nur so heraus. Ich musste nachher meine Garage mit dem Hochdruckreiniger behandeln.

Vor circa 1000 km war der TT zur Inspektion bei AUDI. Da muss wohl die Ablassschraube verkantet reingedreht worden sein. Das habe ich dem Prüfer gesagt und er hat mir ohne weiteres die Plakette gegeben.

Die Firma Rossel in Wiesbaden hat natürlich ohne Berechnung den Schaden behoben und mir ein inner- und äusserlich gereinigtes Fahrzeug übergeben.

So geht's halt auch mal.
LG Fred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 01 Aug 2013 12:14 #13

Na ja, es gibt auch die TÜV-Ingenieure, die als kompetente Fachleute angesprochen werden wollen und nicht als tumbe Sesselfurzer.


Viele Grüße

Helge
Der Weg ist das Ziel!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 01 Aug 2013 11:13 #14

Wie gesagt, es gibt auch vorbildliche TÜV-Prüfer. Regionale Unterschiede sind wenig überraschend.

;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 01 Aug 2013 10:25 #15

Das Unangenehme ist, dass der abweisende TÜV-Ingenieur, der sich nur auf Originaldokumentation und ABE zurückzieht, davon keinerlei Nachteile hat.

Während der hilfs- und diskussionsbereite Idealist die aufwändige Zusatzarbeit (im Vgl. zur HU-Abnahme eines 3 Jahre alten Standardautos) von dem abweisenden Faulpelz erntet, plus das Rechtfertigungsrisiko im Versagensfall.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 01 Aug 2013 06:52 #16

Das Weltall...
unendliche Weiten...

:)
Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 31 Jul 2013 23:08 #17

Mein Gott !!! Und das alles wegen der Eintragung einer anderen Dimension ?

Nun macht aber mal halblang!
LG Fred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 31 Jul 2013 22:29 #18

Tja, nur wohin auswandern?

Wo ist es denn wirklich anders oder gar besser?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 31 Jul 2013 22:15 #19

Und die in Nordafrika schaffen das Rübe- Ab sogar noch völlig ohne Tüv!

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Subject 31 Jul 2013 19:58 #20

Tüv-fast-Beamte sind Leute, die es in der freien Wirtschaft noch nicht mal als Lehrling zu was gebracht hätten. Leute halt, die sich in Richtung bequem-Staatsdienst begeben wollten. Wie kann jemand von denen erwarten auch noch Verantwortung zu übernehmen?

Eigentlich sollte der Staat eine Struktur darstellen, die den Leistungsträgern der Gesellschaft als Stützgerippe dient, ihnen aber nicht bei jeder Gelegenheit Knüppel zwischen die Beine werfen sollte. Das geht irgenwann nach hinten los: Entweder die schlauen und fleißigen Leistungsträger wandern aus und lassen die sesselfurzenden Beamten alleine zurück, oder sie schneiden irgendwann der regierenden Kaste und derem Verwaltungsapparat die Rüben runter wie in der französischen Revolution...

So was läuft ja seit einiger Zeit in Nordafrika.
Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2